Grundschule Marienloh - Die Schule im Grünen

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Klassenzimmer Schülerbeiträge Unsere Projekttage 2015 unter dem Motto: "Einer für alle - alle für einen"

Unsere Projekttage 2015 unter dem Motto: "Einer für alle - alle für einen"

Morgendliches Treffen am Liederbaum
Jeden Morgen haben wir uns am Liederbaum getroffen. Wir haben zwei Lieder gesungen. Das eine heißt: "Hey, hello, bonjour, guten Tag" und das andere heißt "Ich bin anders". Frau Borgmeier hat uns Gedichte vorgelesen. Viele Eltern haben bei den Liedern und Gedichten zugehört. Die Gedichte waren manchmal lustig.

Fabian, Klasse 4a

Das Bilderbuch "Einer für Alle - Alle für Einen"
Das Buch handelt von einer Maus, die Max heißt. Sie möchte die Welt erkunden und neue Freunde finden. Die Maus hat unterschiedlich lange Beine und zu kurze Fülhaare. Sie trifft Molli, den Maulwurf, der nicht gut sehen kann, Fido, den Frosch, der nicht gut sprechen und hören kann und Anni, die Amsel und Ivan, den änstlichen Igel. Zu dem Bilderbuch haben wir auch ein Heft gestaltet.

Lillli, Klasse 4a

Spiele der Sinne
Wir haben in der Projektwoche gelernt, wie es sich anfühlt, nichts zu sehen. Alle Kinder unserer Klasse mussten sich Binden aufsetzen und dann wurden wir zum Platz geführt. Da sollten wir unser Hausaufgabenheft rausholen und ein Kind ertasten. Dann mussten wir mit verbundenem Arm Hausaufgaben aufschreiben.

Lasse, Klasse 4a

Die Sammelaktion
Das mit der Sammelaktion hatten wir uns ein paar Monate vorher überlegt, denn unsere Schule wollte unbedingt Flüchtlingen helfen. Dann war es soweit: In der Projektwoche wurde unsere Idee also Wirklichkeit. Frau Borgmeier stellte große Kästen auf mit jeweils einem Schild, wo draufstand, was in die Kiste gehört und dann wurde gesammelt, was das Zeug hält und am Ende der Projektwoche waren alle Kisten bis zum Rand gefüllt und das Sparschwein auch. Dann stand die Abschlussveranstaltung auf dem Plan und zwei Leute von der Schulmaterialkammer haben alles abgeholt.

Finja, Klasse 4a

Die Abschlussveranstaltung
Die Abschlussverantstaltung war richtig schön, denn alle Klassen haben etwas vorgestellt. Eine Klasse hat mit lustig angemalten Plastiktellern ein kleines Theaterstück zu dem Buch, das wir gelesen haben, gezeigt. Eine andere Klasse hat vorgestellt, wie viele unterschiedliche Kinder es auf der Welt gibt. Wir haben einen Rap zu den Kinderrechten gerappt und eine andere Klasse hat ein lustiges Sockentheater gemacht. Dann waren noch Frau Junker und Herr Kamp da und haben die gesammelten Schulsachen abgeholt.

Angelina, Klasse 4a