Grundschule Marienloh - Die Schule im Grünen

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Klassenzimmer Schülerbeiträge Kulturstrolche unterwegs... zum Tanzbau

Kulturstrolche unterwegs... zum Tanzbau

Einen Baustein in unsererm "Kulturstrolche-Programm" des dritten Schuljahres bildet der Bereich "Tanzen". Hierzu nahmen wir an drei Einzelveranstaltungen im TANZBAU bei der Tanzpädagogin Bettina Broer teil.

Zuvor hatten wir im Unterricht das Gedicht "Der Mondflug" von Hans Manz kennen- und auswendig gelernt. Das war ziemlich schwer, denn der Text reimt sich zwar, ist aber nicht leicht zu behalten. In kleinen Gruppen erhielten wir das Gedicht in einzelnen Strophen zerschnitten, die es nun sinnvoll zusammenzusetzen galt. Wir fanden dazu verschiedene Möglichkeiten heraus. Außerdem schrieben wir eigene Strophen zum Gedicht und malten Bilder zu allen Textteilen. Frau Broer hatte sich passende Szenen ausgedacht, die sie mit uns in drei Abschnitten erabreiten und umsetzen wollte.

Zu Beginn eines jeden Treffens im "TANZBAU" gab es zahlreiche Übungen, um den Körper und die Muskeln zu erwärmen und auf die Bewegungen danach vorzubereiten. Es wurde viel gelacht, aber auch gestöhnt, wenn die Übungen etwas komplizierter wurden. Einige Mädchen waren wegen ihrer Erfahrungen aus Tanzkursen klar im Vorteil. Aber auch die Jungen schlugen sich tapfer und probierten oft so lange, bis auch die schwierigsten Bewegungen gelangen. Eigene Musik durfte für die Aufwärtmphase mitgebracht werden. Die Mädchen entschieden sich für die Filmmusik von "Bibi und Tina", die Jungen für die Musik von ACDC und den Toten Hosen.

Beim ersten Treffen im TANZBAU am 26.02.16 wurden drei Strophen des Gedichtes erarbeitet. Frau Broer suchte mit unserer Hilfe Jungen aus, die die Raketenkapsel, die Astronauten und die Raumschiffluken darstellen sollten. Jeder musste seinen Platz kennen und wissen, was wann zu tun war. Schnell stellte sich heraus, welche Jungen für die verschiedenen Bewegungsaufgaben besonders geeignet waren. Die Mädchen übten in der Zwischenzeit ihre Schritte zu Sonne und Mond. Beim zweiten Treffen am 18.3.16 erarbeiteten wir fast das gesamte restliche Gedicht. Ein Schüler brachte uns den "Moonwalk" von Michael Jackson bei. Wir mussten gut aufpassen, wann wer dran war, unseren Text können und manchmal auch etwas Geduld habten, wenn die verschiedenen Rollen noch einmal besprochen oder umbesetzt werden mussten. Diese Mühe hat sich aber gelohnt, denn am Ende hatten wir einzelne Bilder des Gedichtes erarbeitet, die nun zu einer Choreographie zusammengeführt werden konnten.

Dieses geschah am 08.04.16, unserem dritten Treffen mit Frau Broer im TANZBAU. Nun wurde ein letztes Mal am Textvortrag und an den verschiedenen Figuren gearbeitet.

Am Ende der Einheit stand das "Gerüst" für unseren Ausdruckstanz. Abschließend erhielten wir noch viele gute Ratschläge für unsere weitere Arbeit in der Schule. Vielleicht gelingt es uns, das Gelernte nach reichlicher Übung anderen Kindern vorzustellen?

Wir sind gespannt, ob das klappt und danken Frau Broer für ihre Freude mit uns zusammenzuarbeiten, ihre Ideen, ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Fähigkeit, uns immer wieder neu zu begeistern.

Klasse 3b