Grundschule Marienloh - Die Schule im Grünen

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Schulleben Schuljahr 2010/2011
Schuljahr 2010/2011

Projekttage mit den zukünftigen Schulanfängern

Am 27.05. und 30.05. war einiges los in Marienloh. An diesen Tagen besuchten ca. 60 Kindergartenkinder unsere Schule, um gemeinsam mit den Erstklässlern in Projektgruppen zu arbeiten und unsere Schule kennenzulernen.

In diesem Jahr stand das Thema "Farbe" im Mittelpunkt. Zu Beginn haben die Kinder das Buch "Jeder Tag hat eine Farbe" (von Dr. Seuss) kennengelernt. In diesem Buch geht es darum, dass jeder Tag eine andere Farbe hat, je nachdem wie man sich gerade fühlt. So gibt es zum Beispiel Tage, an denen man sich himmelblau fühlt und am liebsten mit den Flügeln schlagen möchte, aber es sind auch Tage vorhanden, an denen alles schwarz ist und man am liebsten laut schreien, knurren oder weinen möchte. Doch auch wenn das Leben ganz viele verschiedene Farben hat, bleibt jeder Mensch er selbst.

Nach dieser Einstimmung wurden die Kinder altersgemischt auf sieben unterschiedliche Gruppen aufgeteilt, die verschiedene Schwerpunkte zum Thema Farbe angeboten haben:
1. Schreibgruppe: Erstellung eines eigenen Farbenbuchs
2. Experimentiergruppe: Experimente mit Farben machen
3. Bewegungsgruppe: Turnen mit unterschiedlichen Farben in der Sporthalle
4. Kreativgruppe: Basteln einer Farb-Gefühle-Uhr
5. Mathegruppe: Kombination verschiedener Eissorten
6. Tanzgruppe: Tanzen eines Farbentanzes
7. Musikgruppe: Musizieren mit Musikinstrumenten.

Insgesamt konnte jedes Kind an drei Angeboten teilnehmen und dort die Lehrkräfte unserer Schule, die wichtigsten Regeln und Rituale und die anderen Kinder kennenlernen.
Besonders haben sich die Kinder natürlich auf die große Pause gefreut, in der sie mit den anderen Schulkindern auf unserem großen Schulhof spielen und die vielen verschiedenen Angebote ausprobieren konnten.

(weitere Fotos folgen in Kürze)

 

Besuch vom Erfinder des Spiels "Umspannwerk"

Im Mai haben die Kinder der Klasse 2a im Matheunterricht zu dem Spiel "Umspannwerk" gearbeitet.
Das von Prof. Dr. Hartmut Spiegel und Dr. Daniela Götze entwickelte Spiel thematisiert das Spannen und Verändern von ebenen Figuren auf dem 3x3-Geobrett. Hierbei muss zum Beispiel ein gespanntes Dreieck so verändert werden, dass ein vorgegebenes Viereck entsteht.
Nachdem die Schülerinnen und Schüler zunächst eigene Figuren gespannt haben, haben sie sich auf die Suche nach allen möglichen Drei-und Vierecken gemacht, die man auf dem Geobrett spannen kann. Die unterschiedlichen Drei- und Vierecke sowie Fünfecke sind die Figuren bei dem Spiel "Umspannwerk".
Anschließend haben die Kinder ganz eigenständig mit einer Lerntheke gearbeitet, um die Spielregeln des Spiels "Umspannwerk" kennenzulernen und zu üben und dadurch das Spiel erfolgreich spielen zu können.
Am 24.05. besuchten dann der Erfinder des Spiels, Prof. Dr. Hartmut Spiegel, und seine Frau die Klasse, um mit ihnen gemeinsam das Spiel zu spielen und den Kinder noch hilfreiche Tipps für das Verändern der Figuren zu geben.

 

Moxo Rei

... so lautet die Begrüßung beim Kampfsport.

Im Rahmen des Sportunterrichts hat sich die Klasse 3b im März mit dem Ringen und Kämpfen auseinandergesetzt. Im Mittelpunkt standen dabei das Kennenlernen von Vertrauens- und Körperkontaktspielen sowie der Entwicklung von eigenen Zweikämpfen. Dabei konnten besonders das gemeinsame Miteinander, das Selbstvertrauen und das Einhalten von Regeln gefördert werden.

Zum Abschluss des Unterrichtsvorhabens bekam die Klasse von Herrn Slabon, der gemeinsam mit seinem Sohn schon etliche Jahre Karate betreibt. Die beiden zeigten den Kindern, wie sich sich in einer Angriffsituation wehren können, wie ein Kampf beim Karate aussieht und dass der Kampfsport viel mehr ist als eine unkontrollierte Schlägerei.

Die folgenden Fotos zeigen einen kleinen Einblick in das Ringen und Kämpfen.

 

Hasi Palau in Marienloh

Am Freitag, den 04.03.2011, feiern wir mit der ganzen Schule die "fünfte Jahreszeit". An diesem Tag werden sich Cowboys, Indianer, Polizisten, Prinzessinnen und viele andere tolle Kostüme in unserer Schule finden lassen. Wir möchten die Eltern darauf hinweisen, dass jegliche Waffen an diesem Tag nicht mit in die Schule gebracht werden sollen, damit wir an diesem Tag friedvoll und mit ganz viel Spaß gemeinsam feiern können. Wir freuen uns auf eine schöne Karnevalsfeier und sagen jetzt schon einmal "HASI PALAU".

 

Ab ins kühle Nass

Am 17.02. fand der jährliche Schwimmwettkampf im Maspernbad statt. 24 Schulen traten an diesem Vormittag gegeneinander an, um ihre Fähigkeiten beim Schwimmen unter Beweis zu stellen. In den verschiedenen Disziplinen wurden von den Kindern Schnelligkeit, Ausdauer, Teamgeist und Geschicklichkeit gefordert. Auch unsere Schule nahm an dem Wettkampf mit einem Team aus Dritt- und Viertklässlern teil und freute sich am Ende über einen 13. Platz.
Neben der guten Platzierung standen bei den Kindern und ihrer Betreuerin Frau Tewes ganz klar der Spaß und die Freude am Schwimmen im Vordergrund.

 


Seite 3 von 5