Grundschule Marienloh - Die Schule im Grünen

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Schuljahr 2015/2016



Projekttage vom 17.-20.11.2015 mit Sammelaktion

Auch im Schuljahr 2015/2016 fanden wieder Projekttage zum sozialen Lernen statt. Im Mittelpunkt stand dieses Mal das Buch "Einer für alle, alle für einen". Morgens trafen wir uns gemeinsam an unserem "Liederbaum" und starteten mit Liedern zum Thema in den Tag. Anschließend arbeiteten alle Klassen jeweils von der 1. - 4. Stunde im Klassenverband. Neben dem Kinderbuch standen Kooperationsspiele ebenso auf dem Programm wie gemeinsame Gestaltungsaufgaben, die den Zusammenhalt stärkten. Die Klassen 3 und 4 arbeiteten zusätzlich zum Thema Kinderrechte.

Da ein Kinderrecht die Bildung umfasst, wurde in der Projektwoche auch eine Sammelaktion durchgeführt. Gesammelt wurden neue oder gebrauchte, gut erhaltene Schnellhefter, Ordner, Hefte, Stifte, Wachsmaler, Farbkästen, Zirkel, Lineale, Kinderscheren etc. sowie Bücher zum Lesenlernen. So war die Freude bei allen groß, dass am Ende der Projektwoche viele Dinge, die ein Kind für den Besuch einer Schule benötigt, zusammen gekommen sind. Auch die Vertreter der Schulmaterialkammer, Frau Junker und Herr Kamp, von der Schulmaterialkammer der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. waren beeindruckt von der Menge der gesammelten Materialien: "Wir freuen uns sehr, damit Flüchtlingskindern, aber auch anderen bedürftigen Familien in der Region helfen zu können und wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die gespendet haben!" Ein volles Sparschwein mit Geldspenden konnte an die Ehrenamtlichen übergeben werden.

Kinder und Lehrer waren sich einig: Wenn wir uns an das Motto "Einer für alle - alle für einen" halten, ist vieles möglich.

 

 

Kinderbuchwoche mit großer Vorleseaktion

Den Start zur Paderborner Kinderbuchwoche machten für unsere Schule bereits die Kinder der dritten und vierten Klassen. Neben dem Plakatwettbewerb konnten einige bei dem Vorlesewettbewerb in der Schule schon überzeugen. In der Woche vom 7. März bis zum 11. März drehte sich dann alles um das Thema Lesen.

Dabei nahmen gleich am ersten Tag die Zweitklässler an einer Lesung von Alexander Steffensmeier im Rathaus teil. Seine Bücher von der Kuh Lieselotte sind bei vielen Kindern beliebt und bekannt . Auch die Kinder der dritten und vierten Klassen durften an diesem Tag einem bekannten Paderborner Autor lauschen, der schon oft in unserer Schule war. Erwin Grosche las gemeinsam mit seiner Tochter Lisa aus dem Buch "Anne und die Bankräuber" vor.

Über die ganze Woche wurdein allen Klassen täglich gelesen, geschrieben, gemalt und über Bücher nachgedacht. Jedes Kind erstellte zu einem selbst gewählten Buch eine Leserolle, in der alles Wichtige zum Buch gesammelt wird. Neben dem eigenen Lesen durften sich die Kinder aber noch auf eine weitere Besonderheit freuen. Am Mittwoch, den 9.3.16 wurden den Kindern unter dem Motto "Ein Ort liest vor" an verschiedenen Punkten in Marienloh von verschiedenen Vorlesern Geschichten und Bücher vorgelesen. So wurde in der Scheune, im Hühnerstall, in einem Büro, in der Sakristei, in der Schützenhalle, in der Fahrschule, in der Kapelle des Friedhofs, .... gelesen.


 

Sponsorenlauf für Kinderdörfer

Der Sponsorenlauf 2016 war ein gelungenes Ereignis, da sind sich alle einig. Die Trommel-AG sorgte zu Beginn für eine tolle Stimmung. Ein Schuljahr lang haben die Kinder geprobt und nun ihre Trommelkünste unter Beweis gestellt. Dafür erhielten sie einen tobenden Applaus. Anschließend hieß es: Start frei für den Sponsorenlauf: Angefeuert durch die Eltern und Geschwister gaben die Läufer alles, was in ihren Kräften stand. Viele übertrafen dabei die Erwartungen der Sponsoren um Längen. Als um 17 Uhr der Lauf der Erwachsenen startete, liefen viele Kinder noch weiter. Auch der Marienloher Lauftreff war in diesem Jahr wieder dabei und unterstützte die Grundschule bei ihrer Spendenaktion. Während die großen und kleinen Sportler eine tolle Ausdauer zeigten, sorgten zahlreiche Helfer für das leibliche Wohl. Es gab Kaffee und Waffeln, Brezeln und Hot Dogs. Am Ende konnten sich alle Läufer über eine Urkunde freuen.

Der Erlös unseres Spendenlaufs geht in diesem Jahr zur Hälfte an den Internationalen Verband der westfälischen Kinderdörfer e.V. mit Sitz in Marienloh. Die erste Vorsitzende Frau Zumdiek war beim Spendenlauf dabei und berichtete von dem Projekt. Die andere Hälfte fließt in die Erneuerung unserer Materialien zur Radfahrausbildung, die an unserer Schule vorbildlich vom ersten bis zum vierten Schuljahr in allen Klassen durchgeführt wird. Weitere Anschaffungen sollen für die bewegte Pause auf dem Schulhof getätigt werden.